Online Marketing
f
X
in

11. SEO-Tipp: Aktuelle Inhalte zeigen Google Freshness

Freshness ist ein sehr beliebtes anglo-marketianisches Schlagwort. Es heißt, dass Google Webseiten bevorzugt, die aktuelle Inhalte haben und damit immer frisch bleiben.

Freshness ist ein sehr beliebtes anglo-marketianisches Schlagwort. Es heißt, dass Google Webseiten bevorzugt, die aktuelle Inhalte haben und damit immer frisch bleiben.

Entdecke und vermeide Duplicate Content: SEO-Tipp # 10

Duplicate Content ist extrem nervtötend für jeden SEO. Warum und was ist Duplicate Content? Es handelt sich um doppelte Inhalte. Google bewertet originelle und originäre Inhalte besser als die Zweitverwertung oder das pure Wiedergeben von fremden Inhalten. Das ist logisch und sinnvoll. 

SEO-Tipp Nr. 9: Nutze Google Analytics!

Viele Webseiten-Betreiber scheuen sich am Anfang Google Analytics einzurichten. Es mutet sehr technisch an, man muss einen Code in die Webseite einfügen und dann ist da noch das schöne Pseudo-Argument, dass es böse ist, alle Webseitenbesucher zu durchleuchten. 

8. SEO-Tipp: Überprüfe und repariere Deine Links

Fehlerhafte Verlinkungen führen den User und die Suchmaschinen auf 404-Seiten. Das stört natürlich das User-Erlebnis, aber führt auch bei den Robts zu einer Unterbrechung des Crawling. Beides wirkt sich auf das Ranking deiner Webseite aus. 

Sei sozial unterwegs und betreibe Seeding – SEO-Tipp # 7

Google betont immer  wieder, dass Social Signals keine Ranking-Faktoren sind, weil Google nicht in (zum Beispiel) Facebook hinein sehen kann. Und trotzdem sind die sozialen Netzwerke wichtig für die Suchmaschinen-Optimierung.

Christoph Mohr – der Online Marketing Experte im Interview

Christoph Mohr hat das Online-Marketing von der Pike auf mit dem Berufsstart bei Zanox gelernt. Mittlerweile ist er Geschäftsführer der Online-Marketing-Agentur Damcon, die sich auf die Bereiche Adwords, Google Shopping, SEO, Affiliate Marketing und Social Media Advertising fokussiert.

SEO-Tipp # 6 Bilder: klare Dateinamen und ALT-Titel für deine Bilder

ALT-Titel stehen für Alternative Titel. Sie kommen dann ins Spiel, wenn ein User das Bild nicht sehen kann. Das kann an der Technik liegen oder zum Beispiel daran, dass der Leser blind ist. Dann wird ihm der alternative Titel mit einem entsprechenden Programm ausgelesen.

SEO-Tipp # 5: Sprich die Sprache deiner Zielgruppe!

Wenn du dir über die Sprache deiner Zielgruppe klar bist und weißt, wie du sie ansprechen kannst, dann weißt du auch, welche Begriffe „deine“ User bei Google eingeben. Das ist die beste Ausgangslage, um Keywords richtig zu definieren und zu verwenden, die die richtigen Menschen (und Bots) auf deine Seite bringen. Denn, was nützt es, wenn du eine Werbeanzeige und Content-Marketing zum Fachbegriff Blasgerät schreibst, aber deine Kunden nach Laubbläser suchen. Wenig.

SEO-Tipp # 4: Klare und damit gute Web-Texte schreiben

Ja, verstanden, gute Texte sind wichtig, denkt ihr euch. Und: Was für ein Tipp. Aber, gute Webtexte sind eben nicht gleich gute Texte. Denn was im Print funktioniert, weil es clever ist und vielleicht ironisch oder witzig, funktioniert so nicht im Web!

Erste « 12345 » Letzte