Noel_Maurice_Blogging_Experte

8. September 2015

Blogging: Experten-Interview mit Noel Maurice

Noel Maurice ist Mitbegründer des Kultur-Blogs indieberlin. Mittlerweile hat er ein großes Blogger-Netzwerk aufgebaut und auf der Internetseite wird mehrmals pro Tag Content zu den Themengebieten Kunst, Musik, Film, Literatur und Events gepostet.

Ocular Online hat Noel Maurice von indieberlin in der Agentur getroffen und ihm ein paar Fragen rund um das Thema Blogging und Content-Erstellung und -Vermarktung gestellt.

Ocular Online: Sie betreiben den Blog und das digitale Magazin indieberlin. Wie sind Sie das Bloggen strategisch angegangen?

Viele Menschen stellen sich von Anfang an die Frage, wie sie mit ihrem Blog Geld verdienen können. Und das ist strategisch naürlich auch sinnvoll. Trotzdem sind wir damals einen anderen Weg gegangen und haben uns vorgenommen, erst einmal eine Glaubwürdigkeit durch unkommerzielle Inhalte aufzubauen. Wir haben über unsere eigenen Kunst- und Musikprojekte gebloggt und andere Menschen eingeladen, mit zu machen.

Seth Goddin hat gesagt, dass der einzige echte Marketing-Weg heutzutage im Generieren von Content liegt. Wenn man also das Blogging als Content-Marketing betrachtet – und es ist defintiv ein gutes Tool dafür – dann haben wir also strategisch auch Marketing betrieben. Wichtig dabei ist aber, dass es eine langfristig ausgerichtete Marketing-Maßnahme ist. Und das zu erst einmal Fleiß und Kontinuität und der Aufbau eines Tribes wie man so schön sagt, notwendig ist. Wenn Dir die Leute erst einmal vertrauen und zuhören, dann sind sie auch offen für Empfehlungen. Allerdings darf man dieses Vertrauen eben nicht ausnutzen für plumpe Werbebotschaften. Die sind sowieso im Internet fehl am Platz – glaubhafte Empfehlungen dagegen nicht.

Am Anfang war unser SEO eine echte Katastrophe

Ocular Online: Welche Fehler würden Sie heute nicht noch einmal begehen?

Wir haben anfangs sicherlich den gesamten Faktor SEO außer Acht gelassen. Das war ein großer Fehler. Wir haben keine Keywords fest gelegt, wir haben uns nicht um strategischen Backlink-Aufbau gekümmert, wir haben unsere Meta-Descriptions nicht sorgfältig ausgefüllt, anfangs keine ALT-Attribute bei Bildern und Links eingefügt etc. Aus heutiger Sicht eine echte Katastrophe. Und bei der Menge an Content, den wir produziert haben, ist das auch nicht einfach, diese Fehler wieder auszubügeln.

Ocular Online: Was ist Ihre wichtigste Inspiration für frischen Content?

Für mich ist mein persönliches Interesse die wichtigste Inspirations-Quelle. Mag ich die Musik, die Kunst, das Buch oder ein Event? Wenn es mich packt, dann möchte ich es auch promoten und meinen kleinen Teil für den Erfolg beitragen. Ich brenne schnell für eine Idee aber bei mir ist die Hürde eher längerfristig am Ball zu bleiben. Also gehe ich viel aus in Berlin, um immer wieder frische Ideen zu bekommen.

Halt Dich an Deine Verabredungen

Ocular Online: Gibt es eine Art Blogging-Philosophie?

Ich denke ein großer Erfolgsfaktor beim Bloggen liegt in der Kontinuität. Wenn man seinen Lesern sagt, dass es jeden Freitag einen Newsletter oder jede Woche eine Kolumne gibt, dann sollte man das auch einhalten. Die User mögen Verlässlichkeit mehr als ein kruzlebiges Feuerwerk. Also halte Deine Versprechen ein und vermassel Dir nicht aufgebautes Vertrauen durch Schlamperei – das könnte man als Art Blogging-Philosophie auffassen, würd‘ ich sagen.

Ocular Online: Wie gehen Sie mit Native Advertising oder Advertorials auf dem Blog um?

Wir sind noch nicht überfrachtet mit sponsored content, aber die Anfragen haben sich schon deutlich erhöht. Ich finde es eine gute Art, Geld zu verdienen, so lange man seine Leser nicht verarscht. Transparenz spielt beim Bloggen eine große Rolle. Also sollte erkennbar sein, für welche Posts Geld geflossen ist oder ob man Affiliate Links benutzt. Ich lese auch gut gemacht gesponsorte Artikel, wenn der Inhalt relevant für mich ist.

Durch guten Content wird man mit Treue belohnt

Ocular Online: Was ist Ihr Tipp, um beim Bloggen dabei zu bleiben?

Man sollte über etwas bloggen, das einen interessiert und man sollte den Content immer qualitativ hoch halten. Es gibt so viele Blogs im Internet und es gibt viel Müll. Aber wenn jemand einen hochwertigen Blog gefunden hat, der einen Mehrwert schafft, dann ist dieser User bestimmt gewillt, wieder zu kommen und man wird mit Treue belohnt. Das ist eine gute Motivation, weiter zu machen.

Ocular Online: Von wem oder zu welchem Thema würden Sie gern mehr bei Ocular Online lesen?

Ich würde gern etwas über Online PR von Sonic Grape lesen…

Danke für das Interview | Foto: Caterina Gili


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.